Lexikon Definition für Agrikulturchemie

Agrikulturchemie:
Der Teil der angewandten Chemie, der sich speziell mit landwirtschaftlicher Fragen, zum Beispiel Dünge- und Futtermitteln, Schädlingsbekämpfung, Bodenanalyse, befasst. Auf die Erkenntnisse der Agrikulturchemie baut sich die künstliche Düngung auf. Vertreter der Agrikulturchemie waren Justus von Liebig, Märker sowie Scheffer und Scherrer

Weitere Artikel

Agrikulturchemie - Lexikon