Lexikon Definition für Alkoholvergiftung

Alkoholvergiftung:
Schädigung des Organismus durch Alkoholgenuss. Kleine Mengen Alkohol machen ihre Giftwirkung zunächst nur auf das Nervensystem geltend. Es kommt zu einem Schwinden der Hemmungen, was sich in Sprechseligkeit, Kritiklosigkeit, Auftreten von Sinnestäuschungen äußert. Später folgen Lähmungserscheinungen mit Unsicherheit der Sprache, sowie des Ganges, aber auch verlangsamtes Reaktionsvermögen. Schwere, akute Alkoholvergiftung führt zu Angstzuständen. Körperlich äußert sich die Alkoholvergiftung in Nachlassen der Leistungsfähigkeit, Erregung und Lähmung des Kreislaufs und Reizung der Magenschleimhaut.

Weitere Artikel

Alkoholvergiftung - Lexikon