Lexikon Definition für Ausschließung

Ausschließung:
1. Im Vereinsrecht die Entfernung von Mitgliedern aus dem Verein auf der Grundlage der Satzung. 2. Im Erbrecht, die Ausschließung der Nachlassgläubiger, die im Wege des Aufgebotsverfahrens erfolglos zur Anmeldung der Forderungen aufgefordert worden sind. 3. Im Prozessrecht ist es der gesetzliche Verbot der Mitwirkung von Richtern und weiteren Gerichtspersonen an Verfahren in eigener Sache oder von eigenem Interesse. Aber auch die Entfernung der Öffentlichkeit aus dem Gerichtssaal durch richterliche Anordnung.

Weitere Artikel

Ausschließung - Lexikon