Lexikon Definition für Bargeldloser Zahlungsverkehr

Bargeldloser Zahlungsverkehr:
Nicht bar zu Zahlende Geldschulden, sondern mittels Scheck oder Überweisung von einem Konto auf ein anderes Konto. Die Zahlungsvorgänge werden vereinfacht, erspart Zeit und verringert den Umlauf von Zahlungsmitteln. Banken und andere Geldinstitute gleichen dabei ihnen zusammenlaufenden Scheck- sowie Überweisungsforderungen ebenfalls zum größten Teil durch Abrechnung oder im Giroverkehr aus. Die wichtigsten Träger sind außer den Banken die Sparkassen sowie die Genossenschaften.

Weitere Artikel

Bargeldloser Zahlungsverkehr - Lexikon