Lexikon Definition für Dispersion

Dispersion:
Aus dem Lateinischen: Planung, Entwurf, Aufteilung. 1. Medizin: Anfälligkeit für bestimmte Krankheiten, zum Beispiel durch Vererbung; man unterscheidet zwischen genetischer Disposition (aufgrund des Erbgutes), familiärer Disposition (Krankheiten innerhalb der Familie), geschlechtlicher Dis- position (häufigere Krankheiten aufgrund des Geschlechtes), Altersdisposition (aufgrund der durch das Alter schwächer werdenden Immunität) und der erworbenen Disposition (durch den Kontakt mit gewissen Krankheiten). 2. Wirtschaft: Anschaffung, Bereitstellung und Auslieferung von Waren zu einem bestimmten Termin zu den minimalsten Kosten 3. Musik: Gesamtkonzept einer Orgel, welches aus verschiedenen Registern, Manualverteilung, Spielhilfen und der bevorzugten Stimmung einer jeden einzelnen Orgel besteht. 4. Wissenschaft: Anlage oder Fähigkeit bestimmte Funktionen auszuüben oder Erlebnisse zu zeigen; dies kann von Personen genauso wie von Dingen oder Gegen- ständen ausgeführt werden. 5. In der Psychologie bezeichnet die Disposition die individuelle Einstellung eines Menschen zu anderen Personen oder Dingen. 6. Die Klassifikation einer Enzyklopädie. 7. Im öffentlichen Dienst: Beamten in den einstweiligen Ruhestand stellen.

Weitere Artikel

Dispersion - Lexikon