Lexikon Definition für Eisenhut

Eisenhut: (1.)
Botanik: Sturmhut, Aconitum; früher Wolfswurz; gehört zur Gattung der Hahnenfußge- wächse; das hintere Blütenblatt sieht aus wie ein aufrecht stehender Helm; der Eisenhut ge- hört zu den giftigsten Pflanzen in Europa (enthält Alkaloide), dient aber gleichzeitig der Arznei- mittelherstellung (Homöopathie, gegen Fieber, Erkältung); der Blaue oder Wahre Eisenhut, der Gelbe Eisenhut und der Rispen Eisenhut kommen vorwiegend in Europa vor. Alle Arten stehen unter Naturschutz.
Eisenhut: (2.)
Berg in Kärnten in den Gurktaler Alpen, 2.241 m hoch, der Name wird auf den Eisenbergbau in früheren Zeiten zurückgeführt.
Eisenhut: (3.)
Rüstung: ein Helm mit breiter Krempe im 13. Jahrhundert, der mit einem Lederband am Kopf festgemacht wurde; wurde vor allem vom Fußvolk und Reitern getragen, oft ergänzt durch einen Brustpanzer.
Eisenhut: (4.)
Nachname von Anton, einem Pfarrer, der den Deutschen Bauernkrieg 1925 anführte
Eisenhut: (5.)
Nachname von Andrea, einer deutschen Sportkletterin und Sportwissenschaftlerin.

Weitere Artikel

Eisenhut - Lexikon