Lexikon Definition für eiserne Lunge

eiserne Lunge:
1920 vom Amerikaner Philip Drinker entworfenes medizinisches Gerät, das erstmals eine künstliche Beatmung bei einem Menschen mit Lähmung in der Atemmuskulatur ermöglichte; durch Erzeugung von Unter- und Überdruck in einer luftdichten Kammer werden die Bewe- gungen des Brustkorbes durch ein Pumpsystem unterhalten; ähnliches erzielte die Elektro- lunge durch elektrische Reizung der Atemmuskulatur; heutzutage wird größtenteils ein Be- atmungsgerät verwendet.

Weitere Artikel

Eiserne Lunge - Lexikon