Lexikon Definition für Eiskunstlauf

Eiskunstlauf:
Eine bestimmte Form des Eislaufs, bei welchem es auf kunstvolle Ausführungen und Schritte ankommt; Eiskunstlauf wurde durch die Wiener Schule gefördert; Grundlage des Eiskunst- laufes bildet das Bogenfahren vorwärts, rückwärts, einwärts und auswärts, woraus sich die vier Grundelemente ergeben welche mit Wendungen und Schlingen 41 Pflichtfiguren bilden; es gibt 4 Disziplinen (Einzellaufen, Paarlaufen, Eistanzen und Synchroneislaufen); beim Wett- kampf gibt es Pflichtküren, Kürlaufen und manchmal Kurzprogramm.

Weitere Artikel

Eiskunstlauf - Lexikon