Lexikon Definition für Emilia Romagna

Emilia Romagna:
Region in Norditalien mit der Hauptstadt Bologna; besteht aus 9 Provinzen auf einer Fläche von ca. 22.123 km2; etwa 4,2 Millionen Einwohner; die Region gilt als eine der reichsten in Italien; die Abgrenzungen sind im Norden der Po, im Osten die Adria und im Süden der Apennin; Herstellungsort von bedeutenden Auto- und Motorradmarken (Lamborghini, Maserati, Ferrari, Ducati, Moto Morini); Ursprungsland des echten Parmesan, Balsamicoessig und Parma-Schinkens; weiters beheimatet die Region den Lebensmittelriesen Barilla und mehrere Fliesenproduzenten; auch touristisch gesehen ist Emilia Romagna ein Anziehungspunkt (Badetourismus, Städte- und Kulturtourismus, Naturtourismus); Rennstrecke in Imola, Testrennstrecke von Ferrari bei Modena; nebenbei bietet dieses Land fruchtbares Ackerland sowie reichhaltigen Obst- und Weinbau.

Weitere Artikel

Emilia Romagna - Lexikon