Lexikon Definition für Feuerland

Feuerland: (1.)
Land des Feuers (span. Tierra del Fuego), Inselgruppe von Argentinien und Chile vor der Südspitze in Südamerika; durch die Magellanstraße vom Fest- land Südamerikas getrennt; die Hauptinsel und viele kleine Inseln, die zu Feuerland gehören, haben insgesamt eine Fläche von ca. 73.750 km2; auf der argentinischen Seite der Insel leben ca. 150.000 Menschen, auf der chileni- schen Seite ca. 100.000 Personen; Hauptorte im argentinischen Teil der Insel sind Rio Grande und Ushuaia, im chilenischen Teil sind es Porvenir und Puerto Williams; auch die Landschaft ist zweigeteilt: während sich im Nordosten die patagon. Steppenlandschaft mit Schafzucht fortsetzt, liegt im Südwesten mit dem fast 2.500 m hohen Cordillera Darwin ein Ausläufer der Anden; es herrscht kühl-feuchtes maritimes Klima, das ganzjährig relativ kalt und feucht ist; von den Pflanzen her ist Feuerland mit Neusee- land oder den Falklandinseln ver- gleichbar und gehört wie diese zum ant- arktischen Florenreich; die Landschaft ist gekennzeichnet von einer dem dauernden Frost angepassten Vegetation, nur über die Wärmemonate wachsen Moose, Flechten und ähnliches; vom Zentrum der Insel nach Nord- westen verbreiten sich immergrüne und sommergrüne Wälder; Küstenlandschaften sind aufgrund der vielen Stürme waldfrei; wegen der wirtschaftlich wichtigen Magellanstraße wollten die Spanier Feuerland unter ihre Herr- schaft bringen, was aber im Jahr 1881 durch ein Grenzab- kommen zwischen Argentinien und Chile vereitelt wurde.
Feuerland: (2.)
Umgangssprachliche Bezeichnung für den Industriekern in Berlin in der Mitte des 19. Jahrhunderts (heutiger Ortsteil Berlin Mitte); der Name ist auf die Firmen zurückzuführen, welche sich zwischen 1804 und 1852 in diesem Gebiet ansiedelten; die Firmen gehörten dem Metallgewerbe an und brauch- ten für die Produktion sehr viel Feuer, wodurch sehr viel Rauch durch die Schornsteine aufstieg; die Firmen übersiedelten noch vor 1900 an den Stadt- rand; bis heute ist der Name Feuerland für diesen Ortsteil beinahe verges- sen, nur einige Straßenbezeichnungen erinnern noch an die ehemals ange- siedelten Firmen.
Feuerland: (3.)
Expeditionsschiff aus Deutschland, später Penelope genannt; ein zwei- mastiges Segelschiff, das 1927 von Gunther Plüschow bei der Werft Krämer, Vagt und Beckmann in Auftrag gegeben wurde; da die künftig zu bereisenden Gebiete bekannt waren, wurde das Schiff sicher und überdimensional ge- baut; die Feuerland diente Plüschow's Flugzeug bei der Expedition an die Südspitze Südamerikas als schwimmendes Basislager, wo er das Flug- zeug betanken und reparieren konnte.,

Weitere Artikel

Feuerland - Lexikon