Lexikon Definition für Finnland

Finnland:
Suomi; Republik im Norden Europas, Hauptstadt Helsinki, rund 338.000 km2 und über 5,3 Millionen Einwohner; Mitglied der Europäischen Union; die offiziellen Landessprachen sind Finnisch und Schwedisch; grenzt an Schweden, Nor- wegen, Sowjetunion und die Ostsee; fünf Landschaften: die Küstenebenen Südfinnlands (wenig Seen, vorwiegend Landwirtschaft), die Küstenebenen Österbottens (flaches Gebiet mit zahlreichen Flüssen, Landwirtschaft), die finnische Seenplatte (über 42.000 Seen in moorreichem Gebiet im Landes- inneren), das finnische Hügelland (im Osten, hügelreiches Gebiet) und Lapp- land (im Norden, Wälder, Moore, Fjells); das Klima reicht von arktisch im Norden über kontinental im Landesinneren bis hin zu einem Klima mit atlan- tischer Beeinflussung an den Künsten; Finnland ist jenes Land in Europa mit dem größten Waldanteil (etwa 85 Prozent); landestypische Tiere sind die Elche und die Rentiere, aber auch Braunbären, Luchse, Füchse und Robben sind hier beheimatet; ist seit 1919 eine parlamentarische demokratische Re- publik; die evangelisch lutherische sowie die orthodoxe Kirche gelten als Volks- kirchen; der Waldreichtum stellt mit Holz einen wichtigen Rohstoff dar, aller- dings gibt es auch viele Papier-, Metall- und Elektronikindustrien; auch der Landwirtschaft kommt eine große Bedeutung zu, ebenso dem Tourismus; das Infrastrukturnetz ist mit Straßen-, Schienen-, Schiffs- und Flugverkehr sehr gut ausgebaut.

Weitere Artikel

Finnland - Lexikon