Lexikon Definition für Fladen

Fladen: (1.)
Brot: Einfaches flaches Gebäck, rund, aus Getreide und Wasser, manchmal auch mit Hefe; verwendet wird dafür ungelockerter Hafer, Gerste oder Maismehl; Fladenbrot wurde bereits 2.000 vor Christus hergestellt; Fladenbrot wird heute noch in vielen Ländern gegessen, wenn auch in leicht abgeänderter Form, zum Beispiel in Schweden das Knäckebrot, in Italien die Pizza, in Amerika die Tortillas; auch in Indien, Pakistan, Türkei, Iran und anderen Ländern wird Fladenbrot in vielen Variationen zubereitet.
Fladen: (2.)
Kuchen: Gefüllter, runder Kuchen; vor allem in Belgien gibt es neben Reisfladen auch Fladen mit verschiedenen Früchtefüllungen, wie zum Beispiel Birnen, Aprikosen, Kirschen, Apfel oder Rhabarber.
Fladen: (3.)
Kuhfladen: Österreichische Bezeichnung für Darmausscheidungen von Kühen; wird in der Landwirtschaft als Düngemittel und in baumarmen Regionen in getrockneter Form als Brennmaterial verwendet; vor allem in Afrika wird Kuhdung auch als Baumaterial oder Bodenbelag verwendet (ist nach der Trocknung hart und geruchlos); je nach Witterung zersetzt sich der Kuhfladen in einigen Monaten und bietet Insekten Nährstoffe sowie einen Platz für die Eiablage.

Weitere Artikel

Fladen - Lexikon