Lexikon Definition für Fleisch

Fleisch: (1.)
Lebensmittel: Muskulatur, Fett und Bindegewebe von warmblütigen Tieren, welche zum Verzehr durch den Menschen geeignet sind; auch Knochen und Knorpel von Schlachttieren gehören zum Fleisch; die Fleischarten lassen sind nach den Tieren, von welchen das Fleisch stammt, unterscheiden, zum Beispiel Rindfleisch, Schweinefleisch, Hühnerfleisch und so weiter; Fleischsorten sind zum Beispiel das rote Fleisch oder das weiße Fleisch; die Verarbeitung von Fleisch kann erst nach dem Abhängen der Teile begonnen werden; unbehandeltes, gereiftes Fleisch ist nur begrenzt haltbar, allerdings kann es durch verschiedene Maßnahmen länger haltbar gemacht werden, zum Beispiel Räuchern oder Einkochen, aber auch durch die Art der Verpackung (Vakuum) oder Einfrieren; Fleisch enthält viele wichtige Nährstoffe wie Eiweiß, Fett, Mineralsalze, Kohlenhydrate, Wasser und Vitamine; entscheidend am Energiegehalt von Fleisch ist der Fettanteil.
Fleisch: (2.)
Typografie: Ist in der Druckerei jener Teil zwischen den einzelnen Schriftzeichen, welcher nicht bedruckt wird, um ein Berühren von Zeichen, welche unter- oder übereinander stehen, ausschließen zu können.
Fleisch: (3.)
Filme: Vier Filme mit dem Titel Fleisch sind erschienen: 1932 in den USA, ein Literaturfilm unter der Regie von John Ford; 1976 in den USA, ein Dokumentarfilm unter der Regie von Frederick Wiseman; 1979 in der BRD, ein Thriller unter der Regie von Rainer Erler; 2008 in der BRD, ein Thriller unter der Regie von Oliver Schmitz.

Weitere Artikel

Fleisch - Lexikon