Lexikon Definition für Flügelschnecke

Flügelschnecke: (1.)
Strombidae: Schnecken mit großem, flügelartigen, manchmal mit Stacheln versehenem Gehäuse; der Gehäuseeingang ist länglich; die Augen sind an langen Stielen; leben vor allem in tropischen und subtropischen Gebieten; bevorzugen sandige und schlammige Böden; fressen Algen und andere organische Substanzen; einige Flügelschnecken, zum Beispiel die Riesen-Flügelschnecke gelten als Delikatesse und das Gehäuse wird als Souvenir gehandelt.
Flügelschnecke: (2.)
Flossenfüßer, Pteropoda: Meerschnecken, Hochseebewohner, bei welchen die Schale fehlt oder nur teilweise ausgebildet ist; die Parapodien (seitliche ?Ruder?) bilden durch ihre Form die Flossen; dienen als Nahrung für Fische und Wale.

Weitere Artikel

Flügelschnecke - Lexikon