Lexikon Definition für Frauenhaus

Frauenhaus: (1.)
Seit 1976 von Gruppen der Frauenbewegung errichtete Einrichtungen, in welchen Frauen und Kinder Schutz und Unterkunft finden, die zu Hause vom Ehemann, Ehepartner oder Lebensgefährten körperlich und/oder seelisch gequält oder misshandelt werden; Frauen können hier neben Schutz auch Beratung bezüglich ihrer Lebenssituation erhalten; die Finanzierung dieser Einrichtungen wird großteils durch Vereine aufgebracht, aber auch durch staatliche Zuwendungen.
Frauenhaus: (2.)
In Indien oder Ostafrika, zum Beispiel, sind Frauenhäuser jene Einrichtungen, in welchen Mädchen oder junge Frauen auf ihre Hochzeit vorbereitet werden; diese Vorbereitung wird meist von älteren Frauen übernommen.
Frauenhaus: (3.)
Im Spätmittelalter war ein Frauenhaus eine besondere Form eines Bordells, welches meist der Stadt gehörte; die Frauenhausordnung legte bestimmte Pflichten der Frauen fest, welche eingehalten werden mussten (zum Beispiel eine bestimmte Anzahl an Kunden pro Tag; Vorgehensweise bei Krankheit; Vorschriften bezüglich der Ernährung usw.).

Weitere Artikel

Frauenhaus - Lexikon