Lexikon Definition für Gewölbe

Gewölbe: (1.)
Geologie: Geologischer Sattel, durch Aufschichtung entstandene gewölbte Gesteinsschichten.
Gewölbe: (2.)
Baukonstruktion: Bauliches Werk, um Räume und Bauwerke zu überdachen, deren Grundriss eine beliebige Form aufweisen kann; das Gewölbe bildet eine Decke, die gebogen ist; durch die spezielle Bauweise bei einem Gewölbe treten nur Druckkräfte und keine Biegemomente auf; diese Druckkräfte werden nicht nur vom Mauerwerk, sondern auch zum Beispiel von unverputzten Steinen aufgenommen; sogenannte unechte Gewölbe wurden bereits in Ägypten um 2.000 vor Chr. Gebaut; bei den echten Gewölben gibt es mehrere Formen, welche sich hauptsächlich durch den Grundriss unterscheiden lassen; zum Beispiel gibt es das Klostergewölbe, das Spiegelgewölbe, das Muldengewölbe, das Tonnengewölbe, das Sterngewölbe, das Kreuzgewölbe oder das Netzgewölbe; früher wurden Ziegel- oder Bruchsteine zur Errichtung von Gewölben verwendet, während heute der Beton der am meisten verwendete Baustoff für ein Gewölbe ist.

Weitere Artikel

Gewölbe - Lexikon