Lexikon Definition für Giebel

Giebel: (1.)
Baukunst: Meist dreieckige senkrechte Außenwand bei Häusern mit Satteldach, welche den Dachraum umgibt (Giebelfeld); wurden in verschiedenen Baustilen immer unterschiedlich gebaut, zum Beispiel bei den griechischen Tempeln wurden die Giebel kunstvoll gestaltet; im gotischen Stil wurde sehr viel Wert auf reichliche Verzierungen gelegt; in der Renaissance bevorzugte man wieder den Baustil der Antike und im Barock gab es neben dem Dreiecksgiebel auch einen Segmentgiebel; vor allem in Nord-Deutschland gab es Staffel- und Treppengiebel.
Giebel: (2.)
Zoologie: Silberkarausche, Carassius auratus; Karpfenfisch, der bevorzugt in stehenden Gewässern lebt; wird zwischen 15 und 40 cm groß; ist am ganzen Körper beschuppt; hat keine Barteln; die Fortpflanzung erfolgt durch Gynogenese, das heißt das Weibchen legt Eier, aus welchen ohne Befruchtung durch ein Männchen Jungfische entstehen.

Weitere Artikel

Giebel - Lexikon