Lexikon Definition für Guggenheim

Guggenheim: (1.)
Kurt: Schriftsteller aus der Schweiz; geboren am 14. Jänner 1896 in Oberengstringen (Zürich, Schweiz), gestorben am 5. Dezember 1983 in Zürich; Sohn einer jüdischen Kaufmannsfamilie; war Kaufmann, Werbetexter, Redakteur und Antiquar, ehe er einer der bedeutendsten Schweizer Romanschreiber wurde; erhielt für seine Werke mehrere Auszeichnungen (zum Beispiel den Preis der Schweizerischen Schillerstiftung im Jahr 1950); der erste Roman erschien im Jahr 1935(Entfesselung); weitere Werke sind ?Sieben Tage? (1936), ?Wir waren unser vier? (1949), ?Der Frieden des Herzens? (1956) usw., neben vielen Romanen schrieb er auch Dramen, Hörspiele, Filmdrehbücher und Übersetzungen.
Guggenheim: (2.)
Peggy; Kunstsammlerin aus den USA; geboren am 26. August 1898 in New York, gestorben am 23. Dezember 1979 in Venedig; Gründerin von Galerien in London und New York; setzte sich sehr für die Kunst der Gegenwart und den Surrealismus ein; war von 1941 bis 1946 mit Max Ernst verheiratet; der französische Maler Jean Helion war ihr Schwiegersohn; lebte ab 1947 bis zu ihrem Tod in Venedig.

Weitere Artikel

Guggenheim - Lexikon