Lexikon Definition für Guyana

Guyana:
Kooperative Republik Guyana; Staat in Südamerika; demokratische Präsidialrepublik; 215.000 km2 groß, ca. 770.000 Einwohner; die Hauptstadt ist Georgetown, die Landessprache Englisch; Mitglied des Commonwealth und der CARICOM; große Teile des Landes, vor allem das Landesinnere, sind feuchttropisch, sumpfig und dünn besiedelt (einzelne Indianerstämme im Hochland); im Bergland und an der Küste zum Atlantischen Ozean gibt es die größten Orte und Städte; die Bevölkerung setzt sich großteils aus Indern und Mulatten zusammen; wirtschaftlich von Bedeutung ist die Landwirtschaft (Zuckerrohr, Reis, Kaffee und Kakao) sowie der Bergbau (Bauxit, Gold, Diamanten); Guyana wird in zehn Verwaltungseinheiten gegliedert; das Verkehrsnetz besteht aus Straßen, Schienen und einem Flughafen (hauptsächlich im Küstengebiet, im Landesinneren gibt es vor allem Wasserstraßen).

Weitere Artikel

Guyana - Lexikon