Lexikon Definition für Heilbutt

Heilbutt: (1.)
Weißer Heilbutt: Aus der Familie der Schollen und Ordnung der Plattfische; bevorzugt nördliche Meere mit einer Wassertemperatur von drei bis neun Grad (Kaltwasserfisch); lebt in 50 bis 200 m Tiefe; erreicht eine Größe von bis zu drei Metern und ein Gewicht von bis zu 400 kg sowie ein Alter von bis zu 50 Jahren; als Raubfisch besteht seine Nahrung großteils aus Krebsen, Fischen und Tintenfischen; dient als Speisefisch (frisch oder geräuchert); beim Körperbau sind besonders die Augen (beide auf der rechten Kopfseite) und die Schwanzflosse (dreieckig) für Plattfische typisch.
Heilbutt: (2.)
Schwarzer Heilbutt: Arktischer Plattfisch, der in noch größeren Tiefen der Ozeane, vor allem im Stillen Ozean, im Nordatlantik, in der Barentsee und in der Ostsee, lebt (bis in 900 m Tiefe); wird bis zu einen Meter lang und erreicht ein Gewicht von bis zu 18 kg; dient auch als Speisefisch, vorwiegend als Räucherfisch.

Weitere Artikel

Heilbutt - Lexikon