Lexikon Definition für Heller

Heller: (1.)
Münze: Auch Haller, ursprünglich Häller genannt; silberne Pfennige, die ab dem 12. Jahrhundert in Schwäbisch Hall geprägt wurden (Händel-Haller); verbreiteten sich vor allem im 13. und 14. Jahrhundert; wurde später nicht mehr in silber geprägt, sondern in rot, weiß und schwarz; war von 1892 bis 1924 als ein Hundertstel einer Krone eine Scheidemünze; heute noch in Tschechien und der Slowakei; wurde in Deutschland durch das einheitliche Währungssystem Mark und Pfennig im Jahr 1873 abgeschafft.
Heller: (2.)
Fluss: Ein 30,2 km langer Fluss in Hessen, Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz; entspringt im Westerwald im Staatsforst Haiger; durchfließt das Rothaargebirge, die Ortschaft Würgendorf, das Siegerland, den Freien Grund und mündet bei Petzdorf in die Sieg, wobei sie ein Gebiet von etwa 205 km2 entwässert.
Heller: (3.)
Landschaft nördlich von Dresden zwischen der Dresdner Heide, dem Elbhang und der Albertstadt; ist um das Jahr 1830 entstanden, als die Wälder gerodet wurden; ist eine kaum bewachsene und belebte Dünenlandschaft; erstreckt sich über die Landschaft Hellerberge; obwohl die Gegend recht unerschlossen ist, gab es bis ins Jahr 1935 einen Flughafen.

Weitere Artikel

Heller - Lexikon