Lexikon Definition für Heuschnupfen

Heuschnupfen:
Allergische Rhinitis, Heufieber, Heuasthma, Sommerkatarrh; allergische Erkrankung aufgrund von bestimmten Pollen (Blütenstaub); je nach Veranlagung des Menschen entsteht Heuschnupfen bereits im Kindesalter und dauert oft mehrere Jahrzehnte an; tritt vor allem um die Zeit der Grasblüte, meist in den Monaten Mai und Juni, auf und kommt jedes Jahr wieder; das Krankheitsbild zeigt sich durch Niesreiz, Kopfschmerzen, fließende oder verstopfte Nase, Arbeitsunlust sowie auch Entzündungen von Bindehaut oder Nasenschleimhaut und asthmatische Erkrankungen.

Weitere Artikel

Heuschnupfen - Lexikon