Lexikon Definition für Holographie

Holographie:
Aus dem Griechischen ?vollständige Aufzeichnung?; Verfahren um Objekte dreidimensional darstellen zu können; wurde im Jahr 1948 von Dennis Gabor, späterer Nobelpreisträger für Physik (1971) entwickelt; mit Hilfe der Interferenz werden Phase und Intensität auf einem Film gespeichert; durch die Bestrahlung mit kohärentem Laser-Licht und die Überlagerung mit einem Referenzbündel wird ein Hologramm auf eine Photoplatte gestrahlt; es gibt Weißlichtholografie, Denisjuk-Holografie und Regenbogenholografie; Verwendung findet die Holografie überwiegend in der Messtechnik, zum Beispiel in der Röntgenholografie, der Konoskopischen Holografie, der Time-Average Holografie oder zur Datenspeicherung (Vielfachspeicherung).

Weitere Artikel

Holographie - Lexikon