Lexikon Definition für Hürdenlauf

Hürdenlauf:
Laufwettbewerb in der Leichtathletik; es gilt, im Sprint zehn Hürden zu überspringen, die auf unterschiedlichen Streckenlängen und in unterschiedlichen Höhen platziert werden; die Höhe der Hürden reicht von 30 inch (76,20 cm) bis 42 inch (106,68 cm); der Hürdenlauf wurde in Deutschland erstmals im Jahr 1903 von den Männern über eine Distanz von 110 m durchgeführt.

Weitere Artikel

Hürdenlauf - Lexikon