Lexikon Definition für Huf

Huf: (1.)
Ungula; hornartiger Belag der Zehenenden bei Huftieren; der Huf besteht aus dem Skelett (Hufbein, Strahlbein, Kronbein), der Unterhaut (Polster; Strahlpolster, Kronpolster, Ballenpolster), der Lederhaut (Saumlederhaut, Kronlederhaut, Wandlederhaut, Sohlenlederhaut, Strahllederhaut, Ballenlederhaut), der Hufkapsel (Hufwand, Hufsohle, Hufstrahl, Kronrand, Saumsegment) und der Hufrolle ((Strahlbein, Beugesehne, Hufrollenschleimbeutel); Hufe reagieren flexibel und elastisch auf Bewegungen und Stöße; bei Hufen von Fohlen befindet sich eine Schutzhaut über den Hufen, um die Mutter im Leib nicht zu verletzen; neben einer richtigen Hufpflege soll auch auf Sauberkeit im Stall und optimale Ernährung geachtet werden; Hufeisen oder Hufschuhe können den Huf schützen.
Huf: (2.)
Huf Hülsbeck & Fürst, ein deutscher Hersteller für Autoschließsysteme mit Niederlassungen zum Beispiel in Deutschland, Rumänien, Holland und England; gegründet am 2. April 1908 von Ernst Hülsbeck und August Fürst; stammt aus der Branche der Automobilzulieferer.
Huf: (3.)
Internationale Abkürzung für die Währung von Ungarn, Forint; wurde im Jahr 1325 durch König Karl Robert von Anjou eingeführt; obwohl zwischenzeitlich von der Ungarischen Krone und vom Pengo abgelöst, wurde der Forint am 1. August 1946 wieder als Währung eingeführt; durch den Beitritt zur Europäischen Union verpflichtete sich Ungarn auch zur Einführung des Euros, allerdings ist dies an keinen zeitlichen Rahmen geknüpft.

Weitere Artikel

Huf - Lexikon