Lexikon Definition für Implantation

Implantation: (1.)
Biologie: Nidation; ein befruchtetes Ei nistet sich meist an der Hinterwand der Gebärmutterschleimhaut ein; verbleibt das Ei außerhalb der Gebärmutter, spricht man von einer Extrauteringravidität (zum Beispiel Eileiterschwangerschaft).
Implantation: (2.)
Chirurgie: Das Einpflanzen von künstlichem, körperfremdem Material in den Körper; dies kann dauernd oder nur vorübergehend für eine bestimmte Zeit sein; eine Implantation kann verschiedenen Zwecken dienen, zum Beispiel aus medizinischen Gründen (Herzschrittmacher, Sehprothese, Herzimplantat) oder aus ästethischen Gründen (Brustvergrößerung).
Implantation: (3.)
Ionenimplantation: Zur Änderung der Eigenschaften des Grundstoffes werden fremde Atome in ein Grundmaterial eingebracht; wird vor allem in der Mikroelektronik zur Dotierung verwendet.

Weitere Artikel

Implantation - Lexikon