Lexikon Definition für Impotenz

Impotenz:
Aus dem Lateinischen Impotentia ?Unfähigkeit?, Zeugungsunfähigkeit; betroffenen Männern ist es nicht möglich, eine Erektion zu bekommen bzw. diese zu halten; es gibt verschiedene Arten: 1. Impotentia coeundi (Mannesschwäche, erektile Dysfunktion); hier gibt es die erektive Impotenz (es kommt zu keiner Gliedsteife) und die ejakulative Impotenz (es kommt zu keinem Samenerguss); 2. Impotentia generandi (Zeugungsunfähigkeit, es kann kein Kind gezeugt werden da in der Samenflüssigkeit kaum lebende Spermien enthalten sind); zur Impotenz kommt es aufgrund von körperlichen oder seelischen Ursachen (bestimmte Kinderkrankheiten können Impotenz verursachen); zwar ist Impotenz nicht zu hundert Prozent heilbar, die Ursachen dafür sollten aber in jedem Fall durch einen Arzt geklärt werden.

Weitere Artikel

Impotenz - Lexikon