Lexikon Definition für Interpol

Interpol:
Kurzform von Internationale Kriminalpolizeiliche Organisation; ist ein Zusammenschluss von nationale Polizeibehörden, um sich gegenseitig bei kriminalpolizeilichen Aufgaben zu unterstützen; ist für die Koordination der nationalen Ermittler verantwortlich; wurde im Jahr 1923 in Wien als Internationale Kriminalpolizeiliche Organisation gegründet; im Jahr 1946 erfolgte eine Neugründung; der Sitz der Zentrale der Interpol ist seit 1989 in Lyon in Frankreich; zu den vier Arbeits- bzw. Amtssprachen der Interpol gehören Englisch, Französisch, Arabisch und Spanisch; die Interpol hat 186 Mitgliedsstaaten; zu den Organen der Interpol gehören die Generalversammlung, das Generalsekretariat und das nationale Zentralbüro; bei politischen, militärischen, religiösen und rassischen Vergehen und Verbrechen darf die Interpol nicht eingreifen.

Weitere Artikel

Interpol - Lexikon