Lexikon Definition für Jangtsekiang

Jangtsekiang:
Deutsche Bezeichnung des chinesischen Flusses Chang Jiang in Tibet; 6.380 km lang; entspringt im Quinghai-Plateau in Tibet und mündet ins ostchinesische Meer; durch Industrieabfälle und Abwässer ist der Fluss stark verschmutzt; der längste Fluss Asiens ist nur auf einer Länge von ca. 2.800 km schiffbar; es gibt wichtige Häfen, Schleusen und ein Schiffshebewerk; durch den Bau des Drei-Schluchten-Staudamms wird der Fluss zu einer wichtigen Energiequelle.

Weitere Artikel

Jangtsekiang - Lexikon