Lexikon Definition für Jferninseln

Jferninseln: (1.)
Amerikanische Jungferninseln; Virgin Islands of the United States; der westliche Teil der Inselgruppe; 344 km2 groß, ca. 108.000 Einwohner; die bergige Landschaft ist kaum flach; das Klima ist subtropisch; die Hauptstadt ist Charlotte Amalie; die Amtssprache ist Englisch; die Staatsform ist ein nichtinkorporiertes US-amerikanisches Außengebiet; war von 1775 bis 1917 eine dänische Kolonie und wurde im Jahr 1917 von den USA käuflich erworben; die Währung ist der US Dollar; es gibt vier Flughäfen, mehrere Seehäfen und ein Straßennetz mit einer Länge von über 800 km (Linksverkehr) der wichtigste wirtschaftliche Faktor ist der Tourismus, gefolgt von den Erdölraffinerien; Anziehungspunkt für Touristen ist auch der Virgin Islands Nationalpark sowie das Virgin Islands Coral Reef National Monument.
Jferninseln: (2.)
Britische Jungferninseln; British Virgin Islands; der östliche Teil der Inselgruppe; die Hauptstadt ist Road Town; die Amtssprache ist Englisch; als Britisches Überseegebiet ist das Staatsoberhaupt Queen Elisabeth II; ist seit 1733 britische Kolonie; die Währung ist der US Dollar; 153 km2 groß; ca. 23.000 Einwohner; das Klima ist tropisch und feucht; es gibt auch Hurrikane und tropische Stürme; es gibt fünf Flughäfen, mehrere Seehäfen und ein Straßenetz mit einer Länge von ca. 180 km (Linksverkehr); ebenso wie im amerikanischen Teil ist die Wirtschaft stark vom Tourismus abhängig.

Weitere Artikel

Jferninseln - Lexikon