Lexikon Definition für Lumbalpunktion

Lumbalpunktion:
Ein Einstechen mit einer Hohlnadel ins Rückenmark, der zwischen dem 3. und dem 4. Lendenwirbel vorgenommen wird um Gehirn- und Rückenmarksflüssigkeit zu entnehmen. Die Lumbalpunktion wird vorgenommen um für eine Entlastung zu sorgen, wenn der Druck zu hoch ist, aber auch zum Einspritzen von Medikamenten oder Anästhesiemitteln.

Weitere Artikel

Lumbalpunktion - Lexikon