Lexikon Definition für Lyme-Krankheit

Lyme-Krankheit:
Die Krankheit wurde nach der Stadt Lyme in den USA benannt. Sie wird durch Bakterien verursacht, die durch Zecken übertragen werden. Die Erkrankung äußert sich mit Hautrötungen um die Bissstelle herum, Fieber, Kopfschmerzen, Gliederschmerzen und einem allgemeinen Schwächegefühl. Sei kann zu Entzündungen im Herzen oder im Nervensystem führen und muss mit speziellen Antibiotika behandelt werden.

Weitere Artikel

Lyme-Krankheit - Lexikon